Dein Onlineshop für Meditation, Achtsamkeit und moderne Spiritualität
Shopping Cart
Mala Kette
Mala Kette
Mala Kette
Mala Kette
Mala Kette
Mala Kette
Mala Kette
Mala Kette

Mala Kette

€29,00

Verena´s Lieblings-Mala Rudraksha mit 108 Perlen

Eine Mala ist eine Meditationskette, die seit tausenden von Jahren von Yogis, Hindus und Buddhisten getragen wird. Sie unterstütz dich auf deinem spirituellen Weg und hilft dir dabei, deine Ziele zu manifestieren. Der Begriff „Mala (माला, sprich: mālā)“ ist Sanskrit und bedeutet so viel wie „Meditationskranz“. Die Mala wurde von den alten Yogameistern während eines speziellen Rituals an ihre Schüler übergeben, um Sie auf dem Weg zur Erleuchtung zu unterstützen.

Malaketten werden traditionell aus besonderen Materialien gefertigt und dienen als Unterstützung bei der Japa-Meditation. Bei dieser Form der Meditation wird ein bestimmtes Mantra oder eine Affirmation laut ausgesprochen und immer wieder wiederholt. Siehe hierzu auch meinen Blog Beitrag: "Die Kraft des Mantra". Damit sich der Meditierende voll und ganz auf das Mantra konzentrieren kann - und nicht durch das Zählen der Wiederholungen abgelenkt wird – verwendet er die Mala als Zählhilfe. Dadurch ist eine tiefere Meditation möglich und die entstehende Energie wird dabei direkt in der Kette „gespeichert“.

Rudraksha "Perlen" haben eine lange Tradition in der spirituellen Welt Indiens. Diese „Perlen“ sind eigentlich die Samen des Rudraksha Baums und werden auch „Shivas Tränen“ genannt. Rudraksha Malas sind im Hinduismus bereits seit dem 10. Jahrhundert für meditative Zwecke in Verwendung und in den vedischen Schriften werden den Samen mystische und göttliche Eigenschaften zugeschrieben. Wie keine andere “Perle” bietet sie Schutz vor negativen Einflüssen und Energien.

Das Shiva-Mantra: Die Anrufung Shivas als Kraft der Wandlung

OM namah shivaya

OM – Ich grüße dich, oh Shiva, Herr des Wandels!

Shiva ist einer der drei höchsten Götter des Hinduismus. Die beiden anderen Götter dieser Trimurti (Trinität, Dreifaltigkeit) sind Brahma, der für das Erschaffen, und Vishnu, der für das Erhalten steht.

Shiva hingegen verkörpert das Prinzip des ewigen Wandels und der Zerstörung. In dieser Form wird er als eine der wesentlichen Kräfte verehrt, durch die das Leben sich immer wieder zu erneuern vermag. Würde er nicht mehr alles dem Wandel unterwerfen und schließlich zerstören, käme der dynamische Strom des Lebens zum Erliegen, und letztlich wäre Entwicklung nicht mehr möglich. Shiva wird ausgerufen, um die Dynamik in das eigene Leben einzuladen, damit wir uns immer wieder erneuern und verändern können.

Das Mantra soll Kraft und Hoffnung spenden. Jede Situation des Lebens ist dem Wandel unterworfen und deshalb werden auch schwierige Zeiten nicht ewig andauern.